Demonstration gegen Antisemitismus

Demonstration gegen Antisemitismus

„Nie wieder! ist jetzt“ – mit diesen Worten ruft die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) Würzburg am kommenden Sonntag, dem 19.11. 2023, möglichst viele Menschen zu einer Demonstration gegen jegliche Art von Antisemitismus auf.

WEITERLESEN

Volkstrauertag 2023

Gedenken zu Ehren der Opfer der ­Weltkriege und der Gewaltherrschaft Sonntag, 19. November 2023, 11:00 Uhr, Jüdischer Friedhof in Würzburg

WEITERLESEN

Sommerliche Begegnung 2023

Am Sonntag, 6. August 2023 veranstalten wir wieder unsere Sommerliche Begegnung. Diesmal steht der 100. Geburtstag des Würzburger Dichters Jehuda Amichai im Mittelpunkt

WEITERLESEN

Dachau Fahrt

Fahrt zur Gedenkveranstaltung nach Dachau

Am 30. April 2023 wollen wir gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde Würzburg und Unterfranken zur jährlichen Gedenkveranstaltung nach Dachau fahren. Abfahrt ist um 6:10 Uhr (!) am Gemeinde-und Kulturzentrum Shalom Europa. Wir freuen uns, Ihnen die ganztägige Fahrt in Kooperation mit dem Johanna-Stahl-Zentrum anbieten zu können. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung ausschließlich über das…

WEITERLESEN

Mitgliederversammlung 2023

Jährliche Mitgliederversammlung

Am Montag, den 13. März 2023, findet um 19 Uhr im Jüdischen Gemeinde- und Kulturzentrum Shalom Europa die diesjährige gesetzliche Mitgliederversammlung statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

WEITERLESEN

Sommerliche Begegnung

Sommerliche Begegnung

Am Sonntag, 10. Juli 2022, findet ab 14 Uhr wieder die sommerliche Begegnung im jüdischen Gemeindezentrum statt. Ein vielseitiges Programm erwartet Sie.

WEITERLESEN

Ukraine: Aufruf für Unterstützung

Wir sind entsetzt über den brutalen militärischen Angriff Russlands auf die demokratische ukrainische Regierung und Bevölkerung. Wir bitten, die zahlreichen Hilfsorganisationen, die sich um die Versorgung der ukrainischen Bevölkerung bemühen, finanziell oder materiell zu unterstützen.

WEITERLESEN

Gedenktag 2022

Zum 27. Januar 2022 – dem 77. Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus

Liebe Mitglieder der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Würzburg und Unterfranken, sehr geehrte Damen und Herren, am 22. Juni 1941 begann Hitlerdeutschland seinen Vernichtungskrieg gegen die damalige ­Sowjetunion und ihre Bevölkerung. Im August 1941 rückten die deutschen Wehrmachtsverbände der 6. Armee nach Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, vor. Etwa ein Viertel der rund 930.000 Einwohner der…

WEITERLESEN

Marianne Rein – Video

Im November 2021 fand eine Veranstaltung zur Schriftstellerin Marianne Rein im Jüdischen Hier können Sie den Abend zur Schriftstellerin Marianne Rein in Form eines Videos sehen.

WEITERLESEN

„Musikalische Weltreisen“ am 16.11.2021

Schätze jüdischer geistlicher Musik aus aller Welt werden präsentiert von der Sopranistin und Kantorin Sveta Kundish zusammen mit dem Ensemble Regalim Kapelye. Dienstag, 16. November 2021,um 19:30 Uhr im David-Schuster-Saal, Jüdisches Gemeinde- und Kultur­zentrum Shalom Europa, Valentin-­Becker-Str. 11, 97072 Würzburg Der Eintritt beträgt 10 Euro.Karten für die Würzburger Veranstaltung erhalten Sie an der Abendkasse oder…

WEITERLESEN

Hände halten eine Kerze in der Dunkelheit

Volkstrauertag 2021

Gedenkveranstaltung zu Ehren der Opfer der Weltkriege und der Gewaltherrschaft am 14. November 2021 auf dem Jüdischen Friedhof in Würzburg

WEITERLESEN

Entartete Musik: zwei Frauen und ein Mann mit zugeklebten Mündern

Konzertreihe „Entartete Musik!?“

29.–31. Oktober 2021 Musik und Rezitation mit Werken ver|rückter Künstler 2021 in den Bereichen Neue Musik, Jiddische Musik & Jazz Ein Konzertprojekt von und mitPia Viola Bucher, MezzosopranMaria Waloschek, KlavierChristian Kleinert, Rezitation „Entartete Musik“ – mit diesem Begriff wurden im Naziregime all jene Werke der musikalischen Moderne des 20. Jahrhunderts gekennzeichnet, die nicht der Ideologie…

WEITERLESEN

Blick auf das Burkadushaus in Würzburg in der blauen Stunde

Akademieabend: Antijüdische Vorurteile

Ihre Entstehung und Dynamik in der christlichen Tradition und Kunst Donnerstag, 7. Oktober 2021, 18.30–21.00 UhrBurkardushaus Würzburg, Am Bruderhof 1 Antisemitismus – so die internationale Arbeits­definition der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) – ist „eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann.“ Dieser ist Resultat einer bestimmten kulturellen Konstruktion mit…

WEITERLESEN

Max Mohr

Reich bebilderter Vortrag von Dr. Roland Flade am Donnerstag, den 8. Juli 2021, um 19 Uhr im Jüdischen Gemeindezentrum Shalom Europa,

WEITERLESEN

Mozart gemälde

Mozartpflege im »Dritten Reich«; Aufzeichnung

Der renommierte ­Würzburger Mozart-Forscher und Musikwissenschaftler ­Professor Dr. Ulrich Konrad hat am 6. Juni 2021 im Rahmen des diesjährigen Mozartfestes über die politische Vereinnahmung der Person und Musik des großen Musikers durch die Nationalsozialisten gesprochen. Der Vortrag wurde aufgezeichnet, hier können Sie sich ihn ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=aZ4jJ4ckRyc

WEITERLESEN

Plakat "Mozartpflege im Dritten Reich"

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Konrad

Sonntag, 6. Juni 2021, 11.00 UhrMatinee-Vortrag: Mozartpflege im „Dritten Reich“Prof. Dr. Ulrich KonradGemeindezentrum Shalom Europa Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Würzburg und Unterfranken e.V. freut sich, Sie zu einem ganz besonderen Vortrag im Rahmen des diesjährigen 100. Würzburger Mozartfestes einladen zu können. Der renommierte ­Würzburger Mozart-Forscher und Musikwissenschaftler ­Professor Dr. Ulrich Konrad spricht über die…

WEITERLESEN

Blick auf die Würzburger Innenstadt zur blauen Stunde

Stolpersteinverlegung

Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf die Verlegung von Stolpersteinen am 19.3.2021 aufmerksam machen, bei denen Sie coronabedingt leider nicht körperlich anwesend sein können. In einem großen Mosaik werden die Steine zum Gedenken an die Menschen der ehemaligen jüdischen Einrichtungen, also des Jüdischen Krankenhauses und der beiden Altersheime, in den Boden eingelassen.…

WEITERLESEN

Viele brennende Teelichter

Zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus – Lesung – Livestream

Lesung mit musikalischer Umrahmung live online   27. Januar 2021 um 19:30 Uhr im Livestream übertragen aus dem David-Schuster-Saal, Shalom Europa Am 27. Januar 1945 wurden mehr als 7000 im Konzentrationslager Auschwitz zurückgelassene Menschen durch die Truppen der Roten Armee gerettet. »Auschwitz« – so der damalige Bundespräsident Roman Herzog 1996 in seiner Ansprache vor dem…

WEITERLESEN

Jüdischer Grabstein

Gedenkveranstaltung am jüdischen Friedhof | ohne Öffentlichkeit

17. November 2020, VolkstrauertagKranzniederlegungOhne Öffentlichkeit Die alljährliche Gedenkveranstaltung am jüdischen Friedhof findet aus gegebenen Anlass ( Hohes Infektionsgeschehen in Stadt und Landkreis Würzburg) ohne Öffentlichkeit statt. Vertreter von Stadt, Regierung, der jüdischen Gemeinde, der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Würzburg und Unterfranken, sowie ggf. der Bundeswehr werden Kränze niederlegen. Über weitere Einzelheiten informieren Sie sich…

WEITERLESEN

Blick auf die Würzburger Innenstadt zur blauen Stunde

Gedenkveranstaltung der Stadt Würzburg zur Reichspogromnacht am 9. November 1938

Die offizielle Gedenkveranstaltung der Stadt Würzburg für die Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938 findet aus gegebenen Anlass (Hohes Infektionsgeschehen in Stadt und Landkreis Würzburg und im gesamten Freistaat Bayern) nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Vertreter der Stadt Würzburg, Regierung von Unterfranken und der jüdischen Gemeinde werden einen Kranz niederlegen. Über weitere Einzelheiten…

WEITERLESEN

Leerer Schreibtisch mit Laptop

»Antisemitismus und Gegenwart«

Online-Vortrag mit Prof. Dr. Salzborn Virtueller Vortrag Einladung zum Vortrag vonHerrn Prof. Dr. Samuel Salzbornam Mittwoch, den 20.05.2020 um 19 Uhr im Internet Den Link (zoom zur Teilnahme an dem virtuellen Vortrag erhalten Sie direkt über die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Würzburg und Unterfranken e.V. (per Post) oder per Mail unter:. „Antisemitismus ist zur globalen Integrationsideologie von Islamisten, Neonazis, Globalisierungsfeinden…

WEITERLESEN

Zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Vortragsabend Montag, 27. Januar 2020 · 19 Uhr »Striche zu einem kaum bekannten Bild von derVerfolgung der Juden in der Ukraine 1941–1944Erinnerungen an das schwere Schicksal meinerEltern, die den Holocaust überlebten« Ein Vortrag von Alexander Geybuchmit Musik am Klavier von Elena Storojouk Alexander Geybuch zeigt und kommentiert das Interview, das seine Eltern als Holocaust-Überlebende der…

WEITERLESEN

Konzert am Sonntag: 17. November 2019, 17:00 Uhr

Simkhat Hanefesh – Joy of the soul Eine Reise durch Aschkenas Die Fahrten des Abraham Levie, 1719–1723 17. November 2019, 17 Uhr Shalom EuropaDavid-Schuster-SaalValentin-Becker-Straße 1197072 Würzburg Eine Veranstaltung der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Würzburg und Unterfranken Der Eintritt ist frei. Einlass ab 16:30 Uhr

WEITERLESEN

Jüdischer Grabstein

Volkstrauertag 17. November 2019

Gedenkveranstaltung zu Ehren der Opfer der Weltkriege und der Gewaltherrschaft Volkstrauertag Sonntag, 17. November 2019, 11 UhrOrt: Jüdischer Friedhof in der Werner-von-Siemens-Straße Um 10:30 Uhr fährt ein Bus zu der Gedenkveranstaltung ab Hauptbahnhof.

WEITERLESEN

Menschenkette aus Papier

Bündnis für Toleranz wirbt für Menschenketten

Jetzt braucht es ein starkes Zeichen der Solidarität!“ – Bündnis für Toleranz wirbt für Menschenketten um die bayerischen Synagogen am morgigen Freitagabend“ Wir trauern um die Opfer des antisemitisch motivierten Terroranschlages von Halle. Wir unterstützten darüber hinaus den Aufruf der Evangelisch-Lutherischen Kirche. Hier erfahren Sie mehr.  (19 10 10 PM Aufruf Buendnis Fuer Toleranz Menschenketten…

WEITERLESEN

Flyer Abendvortrag

Akademischer Antisemitismus und jüdisches Verbindungswesen

Abendvortrag 18.03.2019 mit Prof. Dr. Stickler Akademischer Antisemitismus und jüdisches Verbindungswesen Anmerkungen zu einem wenig bekannten Thema der Universitätsgeschichte Referent: Prof. Dr. Matthias SticklerInstitut für Geschichte der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Traditionsgemäß gibt es im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Gesellschaft einen Vortrag zu einem ausgewählten Thema. So auch bei der diesjährigen Mitgliederversammlung. Doch diesmal in Form…

WEITERLESEN


Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Würzburg und Unterfranken e.V. wird gefördert vom Bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultus
Logo Bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultus
Gesellschaft für
christlich-jüdische Zusammenarbeit in Würzburg und Unterfranken e.V.

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!